Fehler in Wammu und Gammu melden

Verwenden Sie unseren Fehler-Tracker, um Fehler zu melden oder sich neue Funktionen zu wünschen. Bitte achten Sie darauf, alle Informationen anzugeben, die der Entwickler benötigt, um das Problem zu untersuchen. Die wichtigsten Dinge, die Sie angeben sollten, sind:

Problem-Tracker für einzelne Projekte:

Erhalten des debugging log

Das Fehlerprotokoll enthält eine Abschrift der Kommunikation zwischen Gammu und Ihrem Telefon. Daher kann es Ihre privaten Daten enthalten. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie solche Daten nicht in den Bericht aufnehmen.

Um mit Gammu ein Debug-Protokoll zu erstellen, müssen Sie Gammu anweisen, dies zu tun. Dies kann entweder über die Befehlszeile mit (gammu --debug textalldate --debug-file/tmp/gammu.log identify) erfolgen, oder über die Verwendung der Konfigurationsdatei:

[gammu]
connection = your connection setting
port = your port name
logformat = textalldate
logfile = /tmp/gammu.log

Wammu erledigt automatisch debugging logs und legt diese im temporären Verzeichnis ab (/tmp auf unixoiden Systemen, in Windows wird es üblicherweise im Folder Application Data abgelegt). Der Log wird dort für den Fall gespeichert, sollte das Programm abstürzen. Sie können den aktuellen debug log ebenso speichern, wenn Sie in Wammu im Hilfemenue diese Option auswählen.

Der Gammu SMSD logging Service ist in mehreren Ebenen konfiguriert worden. Um sämtliche Nachrichten zu erhalten, setzen Sie einfach den debuglevel auf 255:

[gammu]
connection = your connection setting
port = your port name
logformat = textalldate

[smsd]
debuglevel = 255
logfile = /tmp/smsd.log

Erste Hilfe bei Windows-Problemen

Wenn Gammu im Windows Betriebssystem nicht startet (meistens erscheint die Fehlermeldung "Error 1053: The service did not respond to the start or control request in a timely fashion"), überprüfen Sie bitte zu allererst die SMSD logs. Wenn diese keine nützlichen Hinweise liefern, versuchen Sie bitte, den SMSD mit denselben Parametern zu starten, wie Sie ihn installiert haben (ohne -i). Überprüfen Sie bitte auch, ob Sie alle Dateipfade absolut angegeben haben (zB /Pfad/zur/Konfigurationsdatei/), und ob die Dateien existieren.

Der Befehl kann beispielsweise so aussehen:

gammu-smsd.exe -c c:\gammu\smsdrc

Nun sollten Sie die Fehlerberichte des SMSD erhalten, auch wenn das Programm nicht als Service startet.